Menu Content/Inhalt
Home arrow Vorträge

Was ist Psychotherapie?

Psychotherapie ist ein Form der Krankenbehandlung. Eine „Therapie“ hat daher mehrere Voraussetzungen: Es muß eine Krankheit i.S. der medizinischen Krankheitsklassifikation vorliegen, es müssen wissenschaftlich basierte Krankheitsmodelle gegeben sein und es muß nachweislich einen Grund zu der Annahme geben, dass die Krankheit durch Therapie zu bessern ist ... [ mehr]

Image
 

Was ist die Beichte?

Die katholische Beichte hat eine praktische, wie auch eine spirituellen Seite. An Hand konkreter persönlicher Episoden und an Beispielen bei der Seligen Mutter Teresa und dem Hl. Leopoldo Mandic wird das Wesen der Beichte als ein höchst persönliches Ereignis nämlich als das Erleben einer Begegnung des Gläubigen mit Jesus Christus und seiner Barmherzigkeit sichtbar gemacht ... [ mehr]

Image
 

Wen schickt der Beichtvater zum Psychiater?

Der Vortrag bespricht die Grenzen zwischen psychotherapeutischem und priesterlichem Wirken. Einerseits die Grenzen an die der Psychiater stößt: Die Frage nach der Schuld deren Vergebung und Versöhnung und die Frage nach dem Sinn des Leidens. Das Ziel der Psychotherapie ist seelische Heilung, Ziel des riesterlichen Wirkens ist das Seelenheil. Andererseits die Grenzen an die der Priester stößt: Die falsche Spiritualität mancher Neurotiker ... [ mehr]

Image
 

Psychologie der Beichte

In der modernen Psychotherapie sind Schuldgefühle zu lange mit Pathologie gleichgesetzt worden. Natürlich gibt es psychopathologische Phänomene, etwa im Laufe einer Depression, eines Wahns, einer Neurose oder einer selbstunsicheren Persönlichkeit, im Rahmen derer sich Patienten dann zu Unrecht schuldig fühlen. Aber das sind krankhafte Ausnahmen ... [ mehr]

Image
 

Nur im Absoluten gibt es Absolution.
Zur Unterscheidung von Psychotherapie und Seelsorge

Die Moderne hat vielfache Entschuldungen aufgrund rational begründeter Unfreiwilligkeiten und Unfreiheiten der Täter entwickelt: Soziale, psychologische, pathologische, gesellschaftspolitische Bedingtheiten engen den Entscheidungs- und damit den Schuldraum des Handelnden ein oder verstellen ihn sogar gänzlich ... [mehr]

Image